Ernst-August-Galerie - ECE Einkaufszentrum, Hannover
Voriges Projekt Nächstes Projekt

Wettbewerb 

1082701 6x3
Arrow Right Arrow Left

Die Fassadengestaltung der neuen Ernst-August-Galerie bezieht sich in ihrem inhaltlichen Ansatz auf den Blick vom Bahnhofsvorplatz: zwei qualitätvolle, neohistorische Bauwerke rahmen das neue Einkaufszentrum. Ausgehend vom vorgegebenen Konstruktionsraster gliedert sich die Fassade in eine Sockelzone, die als Arkade ausgeprägt ist und die beiden oberirdischen Verkaufsgeschosse mit einer Pfeilerreihung im Abstand von 5 Metern zusammenfasst. Die darüberliegenden 3 Parkgeschosse sind ebenfalls zu einer zweigeschossigen Fassade zusammengeführt, deren Rhythmus das Pfeilermotiv der Sockelzone aufnimmt.

Die ruhige Grundordnung der Fassade integriert die zusätzlichen Werbeträger, Lichtspiele und sonstigen Details als attraktionssteigernde Momente. Trotz des auf den ersten Blick historistisch erscheinenden Ansatzes lässt die Durcharbeitung und Detaillierung der Fassaden diese als Zeugnis der heutigen Zeit erkennbar werden.

3. Preis Realisierungswettbewerb 2004

Aufgabe

Fassadengestaltung eines Einkaufszentrums

Bauherr

ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG, Hamburg

Standort

Hannover

Bauvolumen

11.800 qm Fassadenfläche

Wettbewerb